Willkommen

"Du bist ein Gott, der mich sieht.“
(1. Mose 16,13 – Ökumenische Jahreslosung 2023)

Schmetterling
Bildrechte as

Gott sieht, d.h. er nimmt wahr. Er nimmt jeden Menschen wahr mit allen seinen Licht– und allen seinen Schattenseiten, mit seiner Freude und seiner Traurigkeit, mit seiner Sehnsucht und seiner Hoffnung. Er sieht auch unsere Gedanken, Motive und Absichten. Gott sieht. Er nimmt uns wahr, um uns zu helfen, uns zu stärken, uns zu ermutigen, uns Wegweisung zu geben und unser Denken, Reden und Handeln zu verändern.

Diesem Gott, der sich in Jesus Christus offenbart, d.h. sichtbar macht, wollen wir in unseren Gottesdiensten, Andachten, Treffen, Gruppen und Kreisen begegnen, über ihn nachdenken, ihn immer besser kennenlernen. Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein!

Übrigens, wo dieser Satz herkommt und wer ihn ausgesprochen hat, können Sie hier nachlesen.

 


 

Wichtige Mitteilung

Die meisten staatlichen Beschränkungen sind entfallen.

Alle aktuellen Regelungen in unserer Kirchengemeinde finden Sie unter Lebendige Gemeinde > ...in Corona-Zeiten. Bitte schauen Sie doch regelmäßig bei uns vorbei.

Achtung, neue Bestimmungen ab Pfingsten 2022!

Mit Fragen und seelsorgerlichen Anliegen können Sie sich gern an Pfarrer Strauß und Pfarrer Fischer wenden.

Bruckmühl, 03.06.2022

alle Termine und Veranstaltungen
Hier erreichen Sie uns

Für das nächste Passionskonzert, das am 26. März 2023 um 18 Uhr in der Emmauskirche (Feldkirchen) aufgeführt werden soll, wird es einen Projektchor geben, bei dem mitzusingen alle interessierten Chorsänger/innen herzlich eingeladen sind. Im Mittelpunkt stehen Vertonungen des Agnus Dei, das „Lamm Gottes“, das sowohl in der katholischen als auch in der evangelischen Liturgie seit vielen Jahrhunderten fester Bestandteil ist. Komponisten von Homilius und Bach bis Reger haben sich davon inspirieren lassen und das Agnus Dei innerhalb und außerhalb von Messen vertont.

Zum Weltgebetstag laden uns in diesem Jahr Frauen aus dem kleinen Land Taiwan ein, daran zu glauben, dass wir diese Welt zum Positiven verändern können – egal wie unbedeutend wir erscheinen mögen. Dabei spielen Glaube, friedliches Zusammenleben und Dankbarkeit eine zentrale Rolle.

Lassen Sie sich zum Mitfeiern bewegen und tauchen Sie ein in die Welt dieses exotischen, bunten und so fortschrittlichen Pazifikstaates mit seiner lebhaften Demokratie.

Nach dem gemeinsamen Singen der evang. und kath. Kirchenchöre Bruckmühl im Gottesdienst in der Johanneskirche und beim Abendlob in der Herz-Jesu-Kirche kam der Vorschlag, ob man nicht regelmäßig ein ökumenisches Abendlob machen sollte. Der Kirchenvorstand und der Pfarrgemeinderat begrüßen diesen Vorschlag sehr. Ab 2023 wird das Abendlob nun einmal im Quartal als ökumenisches Abendlob gefeiert, erstmals am 4. Februar um 19 Uhr.

Zusammen mit vielen Christen weltweit beten wir um Frieden in der Ukraine. Wir bitten Sie mitzubeten und, wenn Sie möchten, dieses

zu verwenden.

Es hängt auch in unseren Schaukästen und liegt an der Emmauskirche in Feldkirchen und im Pfarramt in Bruckmühl zum Mitnehmen aus.

Auch in den Gottesdiensten am Sonntag wird die Bitte um Frieden einen Platz einnehmen.

>>> Achtung, geändert zum 03.06.2022 <<<

Im Gottesdienst besteht keine Maskenpflicht.
Wir bitten um gegenseitige Toleranz zwischen denjenigen, die eine Maske tragen, und denjenigen, die keine Maske tragen.
Das Abendmahl wird weiterhin mit Einzelkelchen gefeiert. Hostien und Einzelkelche werden von den Austeilern zu den Plätzen gebracht.  

Covid-19-Erkrankten oder unter Quarantäne gestellten Personen ist der Besuch des Gottesdienstes nicht erlaubt.

Handdesinfektionsmittel werden am Kircheneingang bereitgestellt.

Tageslosung

Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

22.01.2023 3. So. nach Epiphanias

Wochenspruch: Lk 13,29
Wochenpsalm: Ps 86,1–2.5–11
Epistel: Röm 1,13–17
Predigttext: Röm 1,13–17


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

22.02.2023 Aschermittwoch

Zum Kalender

Redewendungen der Bibel